AbLaV - Abschaltleistungen

Abschaltleistungen: Flexibilität gegen Vergütung

Seit Anfang 2013 erhalten Größtverbraucher und Industriekunden eine gesetzlich festgelegte Vergütung, wenn sie sich bereit erklären, ihren Stromverbrauch kurzfristig und für eine fest definierte Zeit zu senken, wenn es die Netzsituation erfordert. Sie bekommen also eine  Prämie für die zur Verfügung gestellte Flexibilität / Abschaltleistung.

Die Abschaltleistungen dienen der Aufrechterhaltung der Netz- und Systemsicherheit in den Übertragungsnetzen. Die Verordnung über Vereinbarungen zu abschaltbaren Lasten (AbLaV) beschreibt den geregelten Ablauf und die technischen Anforderungen der Abschaltleistungen sowie das Präqualifikationsverfahren und die Vergütung.

Insgesamt müssen die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) 3000 MW monatlich an Abschaltleistungen vorhalten. Am Ausschreibungsverfahren können Größtverbraucher teilnehmen, die folgende wesentliche Bedingungen erfüllen:

  •     Anschluss der abschaltbaren Lasten an 110kV-Spannungsebene
  •     Mindestlast 50 MW
  •     Redundante Kommunikationsanbindung an ÜNB-Leitsystem

Präqualifizierte Anbieter können zwei „Produktvarianten“ mit verschiedenen Abrufoptionen anbieten:

  •     SOL: Sofort abschaltbare Lasten (Abschaltung unverzögert innerhalb einer Sekunde)
  •     SNL: Schnell abschaltbare Lasten (Abschaltung innerhalb von 15 Minuten)

Abschaltleistungen mit KISTERS Leitsystemen verwalten und steuern

Die KISTERS Leitsysteme ControlStar und ProCoS verfügen neben umfassenden SCADA-Funktionen über Funktionen für die sichere Steuerung, Visualisierung und Auswertung der durch den ÜNB angeforderten Abschaltleistungen nach AblaV.

Basierend auf den bewährten Funktionen für das Management der Regelenergie (Minuten- und Sekundärreserve) wurden nach Bekanntmachung der wichtigsten technischen Ausführungsvorschriften der AbLaV die entsprechenden Entwicklungen gestartet, um auch das Management der AbLaV-Leistungen mit den KISTERS Leitsystemen sicher und zuverlässig zu ermöglichen.

Weitere Informationen im Produktblatt (pdf) >>

Ansprechpartner
Konrad Früh
Konrad Früh
+49 721 94404-420
 
Was leistet hier

ProCoS - Leitsystem EMS - Energiemanagementsystem

... für Marktregeln, DIN EN 50001 - Energieeffizienzmanagement mehr