Einspeiserprozesse

Marktprozesse für Einspeisestellen (Strom)

Die „Marktprozesse für Einspeisestellen (Strom)“ werden ab Oktober 2013 die Stromeinspeisung von erneuerbaren Energien in die Netze regeln. Die Prozesse gelten für alle Erzeugungsanlagen (Anlagen mit gesetzlicher Förderung nach KWK-G, EEG und alle Übrigen ohne gesetzliche Förderung ), die – ganz oder anteilig – den Lieferanten wechseln können.

Die Wechselprozesse für Einspeiser stellen Netzbetreiber vor neue Aufgaben in punkto Verwaltung, Berechnung und Marktkommunikation. Auch Lieferanten von erneuerbarer Energie müssen die Prozesse beherrschen, um erfolgreich am Markt teilnehmen und die neuen lukrative Möglichkeiten zur Stromvermarktung ausschöpfen zu können, die mit der Novelle des EEG und der Einführung des Marktprämienmodells möglich sind.

Software-Unterstützung

KISTERS bietet für die Wechselprozesse zwei neue Module:

  • BelVis REN für Netzbetreiber unterstützt bei der marktkonformen und effizienten Erledigung der neuen Marktprozesse
  • BelVis RED für Lieferanten unterstützt sorgt für gewinnbringende EEG-Direktvermarktung der regenerativen Energie und die marktkonforme Abwicklung der (Melde-)Prozesse

Beide Komponenten eigenen sich für alle derzeit im Markt vorgesehenen EEG-Arten: Biomasse, Biogas, Deponie-, Klär-, und Grubengas, Geothermie, Solare Strahlung, Wasserkraft, Offshore- und Onshore-Windenergie.