BelVis Industrie

BelVis Industrie

Betriebsdatenmanagement an Industriestandorten

BelVis Industrie profitiert von dem hohen Leistungsstand einer in der Energiewirtschaft marktführend eingesetzten Software. BelVis Industrie und BelVis Energie arbeiten auf gemeinsamen Komponenten, ergänzt um die spezifischen Geschäftsprozessmodule. Zusammen decken sie die umfassenden Anforderungen des Marktes ab. Diesen Weg der Komponenten-Software geht die KISTERS AG seit Jahren mit Erfolg und bietet den Unternehmen im Wandel der Märkte so ein hohes Maß an Funktionssicherheit bei gleichzeitiger Flexibilität.

Der Kern ist das Energiedatenmanagement(EDM). In BelVis Industrie arbeitet ein EDM-Modul, das im Bereich der Zeitreihenarithmetik speziell auf die Verarbeitung der in der Industrie üblichen Stoffgrößen-Vielfalt und Eigenschaften zugeschnitten ist. Seine Implementierung der virtuellen Zählpunkte erlaubt freie und sehr flexible Sichten auf die Zähldaten. Zusatzmodule für das Kostenstellenmanagement und die Vertriebsbelegpositionen vervollständigen die Ausprägung zu einem echten Industrie-EDM.

Betriebsdatenmanagement für Standortbetreiber

Die wesentlichen Aufgaben eines Energiedatenmanagementsystems im Industriepark sind das Verknüpfen von Betriebsdaten für Analyse, Bilanzierung und Abrechnung sowie die Erstellung von automatischen Berichten. Betriebs- und Energiedaten sind dazu aus vorgelagerten Systemen zu übernehmen, zu verwalten und auszuwerten. Im Ergebnis geht es um Energiebilanz, Stoffbilanz, Aufteilung der Daten auf Anlagen und laufende Kennzahlenberechnung. Die aktuellen wie die historischen Daten sind in grafischen und tabellarischen Berichten darzustellen. Bei automatisierter Erstellung entlasten sie das Betriebspersonal. Die importierten Daten werden nach entsprechender Aufbereitung an die Abrechnung übergeben. IT-Unterstützung für diesen Aufgabenkomplex– nach dem durchgängigen Komponenten-Konzept von BelVis heißt das: Aufbau eines skalierbaren Systems.

Zeitreihenmanagement als Leistungsträger

Der Leistungsträger ist das Zeitreihenmanagement auf Basis der bekannten KISTERS Zeitreihentechnologie. Zur Handhabung von verteilten Kunden in einem vielleicht sogar örtlich verteilten Industriepark ist das System mit einer Mandantenverwaltung ausgestattet. Die Zeitreihenarithmetik ist auf die Industrie-typische Vielfalt der Medien, Stoffgrößen, Einheiten und Eigenschaften hin ausgelegt.

Zur Erstellung von freien und sehr flexiblen Sichten ist ein mengenorientierter Formelinterpreter implementiert. Auf diese Weise greifen die Formeln auf ihre Operanden in Abhängigkeit der zeitlichen Gültigkeit / Verfügbarkeit von Datenobjekten zu und bedürfen diesbzgl. keiner laufenden Anpassung.

Modular zum Ziel

Kostenstellenmanagement und Vertriebsbelegpositionen, diese industriespezifischen Anforderungen im Kontext des Energiedatenmanagements sind nach der Komponentenstrategie von KISTERS nahtlos anschließbare BelVis Zusatzmodule. Die hierfür benötigten Stammdaten werden über eine SAP-SD Standard-Schnittstelle importiert und im EDM angelegt. Zählpunkte werden Kontierungsobjekten zugeordnet, so dass dann zwischen internen (Kostenstellen) und externen (Vertriebsbelegpositionen) Kontierungsobjekten unterschieden werden kann.

Ein Mengenschlüssel erlaubt die gleichzeitige Mengenaufteilung auf mehrere Kontierungsobjekte. Alle erfassten Daten werden historisiert.

Primär erfolgt die Erfassung der Verbrauchsdaten durch Versand und Empfang von ausgefüllten Ableseformularen. Den Datenaustausch mit externen Systemen automatisiert BelVis COM. COM übernimmt die Abwicklung des E-Mail-Verkehrs und legt Dateianhänge nach frei definierbaren Regeln in Verzeichnisse. Das BelVis EDM selbst hält für den Datenaustausch bereits wichtige Leistungen bereit: so den Stammdatenimporter für die direkte Datenübernahme in die BelVis Datenbank und die Abrechnungsvorbereitung, die mit der Datenübergabe an vorgelagerte Systeme die Verarbeitungskette schließt.

Verbrauchsprognosen bzgl. der im Prozess verwendeten Stoffgrößen für dispositive Zwecke sind Sache des Moduls BelVis PRO. Ein wichtiges Stück Kundenservice des Industrieparks bietet das Modul BelVis WEB. Die ansässigen Kunden können die eigenen Verbrauchswerte direkt einsehen und alternativzur Datenerfassung per E-Mail die abgelesenen Daten per WEB-Interface in das EDM-Remote eingeben.

Die Grundausstattung ist immer ein Energie­daten­management, das bereits alle notwendigen Funktionen umfasst:

  • Benutzerverwaltung
  • Zeitreihen-Datenbank
  • Zeitreihenarithmetik und virtuelle Zählpunkte
  • Daten-Visualisierung
  • Stammdatenpflege
  • Kalender
  • Import/Export
  • Konsistenz- und Plausibilitätsprüfungen
  • Lastprofile
  • Berichte
  • einfache Prognoseverfahren

  • ... für Rollen im Energiemarkt, Industrie und Arealnetzbetreiber [mehr]

Ansprechpartner
Michael Untiet
Michael Untiet
+49 441 93602-200
 
Anwendungen / Markteinsatz
Downloads