Reservemanagement

ControlStar SRM/MRM

Sekundär- und Tertiärregelleistungsmanagement

Die Stromerzeugung und die aus dem Netz entnommene elektrische Leistung müssen stets im Gleichgewicht stehen. Zur Kompensation unvorhergesehener Erzeugungsleistungen oder Entnahmen ist daher Regelleistung erforderlich. Diese kommt in 3 Stufen zum Einsatz, wobei die jeweils folgende Stufe die Vorgängerstufe ablöst. Während die benötigte Primärregelleistung durch Turbinenregler in Kraftwerken bereitgestellt wird, decken schnell reagierende, regelgenaue Spitzenlastkraftwerke den Bedarf an Sekundärregelleistung. Minutenreserveleistung wird automatisiert vom Übertragungsnetzbetreiber beim Lieferanten angefordert und muss binnen 15 Minuten zur Verfügung stehen. Controlstar SRM gewährleistet bei diesem dynamischen und zeitkritischen Moment die Übernahme der Plandaten bzw. Vertragsdaten, sowie die Prozessdatenerfassung, Verarbeitung und Regelung.

Steuerungssystem für Sekundärregelleistung

  • Visualisierung der SRL/MRL-Erbringung
  • Möglichkeit zur Online Modifikation
  • Realzeitgerechte Aufteilungen und Zuordnungen unter Berücksichtigung der Gradienten
  • Gewährleistung der Prozessübersicht

  • ... für Rollen im Energiemarkt, IPP/Aggregator macht Reservemanagement [mehr]

  • ... für Smart Energy, Direktvermarktung im Smart Market [mehr]

  • ... für Smart Energy, Regelenergie, MRM und SRM im Smart Market [mehr]

  • ... für Smart Energy, Lastmanagement und Laststeuerung im Smart Market [mehr]

  • ... für Rollen im Energiemarkt, IPP/Aggregator macht Reservemanagement [mehr]

  • ... für Smart Energy, Regelenergie, MRM und SRM im Smart Market [mehr]

  • ... für Marktregeln SRM/MRM [mehr]

  • ... für Marktregeln TC 2007 - Regeln für den Netzzugang [mehr]