Willkommen auf dem KISTERS News-Portal

Mit Marktnachrichten, Fachinformationen und Produktneuigkeiten hält KISTERS Sie auf dem Laufenden.

WISKI: Daten im Netz und offene Standards

WISKI zeichnet sich vor allem durch seine hohe Kompatibilität aus, besonders bei der internetgestützten Verarbeitung von Daten.

Web-basierte Technologien und offene Standards: WISKI beherrscht beides! Für beide Aspekte stellen die Interoperabilität und web-basierte Daten-Hubs für lizensierte und freie Daten sowie die Katalogisierung verfügbarer Datenquellen zentrale Elemente dar; hierbei werden frei zugängliche Metadaten als Grundlage genutzt.

Interoperabilität
KiWIS (KISTERS Web Interoperability Solution) stellt das erste ernsthafte, kommerziell auf dem Markt verfügbare Modul für Web-basierte Interoperabilitätsdienste dar. KIWIS ist in der Kombination mit WISKI in der Lage, hydrologische Echtzeitdaten über das Internet zu verarbeiten und wieder bereitzustellen; es nutzt hierbei offene Standards wie WaterML 2.0 und SOS. Diese effektive Kombination kann auf vorhandene Datenarchive für Zeitreihen aufgesetzt werden; sie stellt eine schnelle und effiziente Methode der Datenermittlung und Datenweitergabe dar.

Lizenzierte und freie Daten
Hydrologische Daten sind nicht zuletzt durch das Internet immer umfangreicher und leichter verfügbar. So können z.B. GRDC-Daten und hydrologische Daten herunter geladen werden, die von öffentlichen Stellen in den USA gemessen werden. Europa erscheint hier bei den Anpassungen an diesen Trend ein wenig langsam. Dies ist erstaunlich, bietet doch die gemeinsame Nutzung von Daten erhebliche Vorteile bei der Forschung, z.B. bei Studien zum Klimawandel, und bei der praktischen Hochwasserwarnung und -vorhersage sowie der allgemeinen Verwaltungsaufgaben. Wenn Sie also Ihre Daten ganz oder teilweise mit der weltweiten KIWIS-Nutzergemeinschaft teilen möchten (ganz gleich, ob kostenlos oder im Rahmen eines Lizenzabkommens gegen Bezahlung), dann melden Sie sich bei uns!

Online-Demonstration einer Interoperabilitätslösung
Zusätzlich zu den zahlreichen Kundenmessstellen, die mit WISKI-Web-Technologie betrieben werden, stehen zwei Demonstationsmessstellen zur Verfügung.

Central Texas Hub (www.centraltexashub.org) verdeutlicht, wie Daten aus unterschiedlichen Datenbanken in einer einheitlichen Datendrehscheibe mit einer fortschrittlichen GIS-basierten Benutzeroberfläche zusammengefasst werden.

KiWIS (https://kiwis.kisters.de/KiWIS/) stellt das Ergebnis eines Interoperabilitätsexperiments dar, mit dem die Bedeutung von WaterML 2.0 als Verkehrssprache der hydrologischen Datenwelt veranschaulicht werden sollte.


Ansprechpartner
Michael Natschke<br/>Produkt Manager Wasserwirtschaft -
Michael Natschke
Produkt Manager Wasserwirtschaft -