Willkommen auf dem KISTERS News-Portal

Mit Marktnachrichten, Fachinformationen und Produktneuigkeiten hält KISTERS Sie auf dem Laufenden.

KISTERS ist Partner im EU-Projekt GEOWOW zur Standardisierung von Geoinformationen

Aachen, Oktober 2011. Seit Oktober 2011 unterstützt KISTERS das Projekt GEOWOW, Teil des EU-Förderprojekts GEOSS zur Entwicklung eines globalen Erdbeobachtungssystems. In dem von der Europäischen Raumfahrtbehörde (ESA) geleiteten Projekt wird KISTERS im Arbeitspaket „Wasser“ u. a. an Standardisierungsfragen rundum Wasserdaten im Kontext von Erdbeobachtungssystemen mitarbeiten. KISTERS bringt sein in zahlreichen Projekten zur Standardisierung von Wasserdaten erworbenes Know-how in GEOWOW ein.

GEOSS dient der Kombination und Koordination der weltweit existierenden Erdbeobachtungssysteme zu einem globalen, übergeordneten Erdbeobachtungsnetz. Als GEOSS-Teilprojekt beschäftigt sich das GEOWOW (GEOSS Interoperability for Weather, Ocean and Water) mit der Kompatibilität von Wasser-, Wetter- und Ozeandaten. Es wird zur Entwicklung neuer Tools, Prozesse und Protokolle beitragen, um Erdbeobachtungsdaten global verfügbar zu machen. Insgesamt ermöglicht GEOSS u. a. der Wissenschaft ein besseres Verständnis der globalen Zusammenhänge von Umwelt und Klima, es bietet der Politik eine verbesserte Entscheidungsgrundlage und es kann als Frühwarnsystem für Naturkatastrophen genutzt werden.

Im Arbeitspaket 5 „Wasser“ des GEOWOW (GEOSS Interoperability for Weather, Ocean and Water) arbeitet KISTERS unter der Leitung der Universität Bonn zusammen mit der BfG (Bundesanstalt für Gewässerkunde), dem GRDC (Global Runoff Data Centre ) und 52 North. Ziel ist unter anderem, die angehenden Standardisierungsarbeiten im OGC (WaterML2/SOS) sowie die Inspire-Initiative in den Kontext des GEOSS (Global Earth Observation System of Systems) zu setzen. Außerdem sollen Datenquellen technisch so aufbereitet werden, dass sie einfach in GEOSS integriert werden können. Neben dem Thema „Wasser" werden auch die Themenbereiche „Wetter“ und „Ökosysteme“ (Ozeane) behandelt.

Am 11. Oktober fand bei KISTERS in Aachen ein Treffen aller am Arbeitspaket 5 Beteiligten statt, bei dem die Vorgehensweise der Gruppe organisiert und die Meilensteine für die nächsten 36 Monate festgelegt wurden.

Weil KISTERS aktiv an der Entwicklung und Festlegung der OGC-Standards (Open Geospatial Consortium) beteiligt ist und mit der Technologie des wasserwirtschaftlichen Informationssystems WISKI die offenen Standards unterstützt und umsetzt, war KISTERS ein gefragter Partner für das GEOWOW-Projekt.


Ansprechpartner
Michael Natschke<br/>Produkt Manager Wasserwirtschaft -
Michael Natschke
Produkt Manager Wasserwirtschaft -