Willkommen auf dem KISTERS News-Portal

Mit Marktnachrichten, Fachinformationen und Produktneuigkeiten hält KISTERS Sie auf dem Laufenden.

WISKI: Schnittstellen zum Datenaustausch


Typischerweise laufen im Messdatenmanagementsystem WISKI alle Daten aus einer verteilten Messinfrastruktur zusammen. Die zentrale Haltung, Bearbeitung und Archivierung der Daten birgt viele Vorteile. Beispielsweise werden alle Daten in ein einheitliches Format gebracht, Korrelationen und andere abhängige Größen können auch über Messstationen hinweg berechnet werden, und letztlich ist die Darstellung repräsentativer Daten in einheitlichen Berichten möglich.

WISKI bietet eine große Auswahl an Schnittstellen um den externen Zugriff auf die Daten zu ermöglichen - und somit die Vorteile zentraler Datenhaltung und dezentraler Nach- und Weiterverarbeitung in einem Produkt zu vereinigen. Beispiele für Schnittstellen sind:

  • KiODBC: bietet die Möglichkeit auf WISKI Zeitreihendaten in der relationalen Datenbank aus einer beliebigen SQL-fähigen Applikation heraus zuzugreifen.
  • Export Framework: Zeitreihen, Tabellen und Berichte lassen sich in Textformate (.csv) exportieren.
  • KiSCRIPT: ist eine integrierte Skriptsprache mit Vollzugriff auf alle Datenbestände, mit der spezielle Exportfilter - bspw. für proprietäre Datenformate - geschrieben werden können.
  • WebServices: Mit der Erweiterung KiWIS wird es möglich, über http-basierte Funktionsaufrufe Daten aus einer lokal oder remote gehosteten WISKI-Datenbank abzugreifen (oder umgekehrt, Daten aus lokal oder remote gehosteten WebService-fähigen Datenbanken in die WISKI-Datenbank zu importieren).
  • JAVA API: Für alle Java-Programmierer steht eine Schnittstelle zur Verfügung, die über definierte Funktionsaufrufe Zugriffe auf Meta- und Zeitreihendaten erlaubt.

Ansprechpartner
Edgar Wetzel<br/>Sales Manager, Projektleiter
Edgar Wetzel
Sales Manager, Projektleiter