Willkommen auf dem KISTERS News-Portal

Mit Marktnachrichten, Fachinformationen und Produktneuigkeiten hält KISTERS Sie auf dem Laufenden.

Plattform „Digitale Energiewelt“: Chancen der Digitalisierung besser nutzen


Aus der Digitalisierung und Dezentralisierung der Energiewirtschaft ergeben sich neue Chancen für die Energiemärkte und den Betrieb der Netze. Um den Veränderungsprozess erfolgreich zu nutzen, sollten Unternehmen in der Energiewirtschaft sektorübergreifende Kooperationen eingehen, den Kunden in den Mittelpunkt stellen und aktiv einbinden, sowie passende innovative Geschäftsmodelle entwickeln.

Empfehlungen für Politik und Wirtschaft

Ein neues Thesenpapier, das die branchenübergreifende Wirtschaftsinitiative „Plattform Digitale Energiewelt“ auf der Handelsblatt-Jahrestagung „Digitale Energiewirtschaft 2016“ in Berlin vorgestellt hat, sieht die entscheidenden Faktoren in einer hohen Innovationsbereitschaft, einer starken Orientierung an den sich verändernden Bedürfnissen der Kunden und nicht zuletzt in umfassenden methodischen Fähigkeiten zur Datenanalyse und -auswertung. Die Politik sollte hierbei den notwendigen Freiraum für Innovationen schaffen.

KISTERS Beitrag zur „Plattform Digitale Energiewelt“

Die durch die dena moderierte „Plattform Digitale Energiewelt“ setzt sich mit den Herausforderungen der Digitalisierung auseinander und entwickelt Handlungsstrategien. Hierfür vernetzt sie Akteure aus der Energiewirtschaft und angrenzenden Bereichen wie Mobilität, Wärme, Gebäudeautomatisierung, Informationstechnik, Logistik und Finanzwirtschaft.

KISTERS arbeitet in der Plattform mit, um frühzeitig in einem querschnittlichen kreativen Dialog mit allen Beteiligten der Energiewelt Chancen für neue Geschäfts- und Systemmodelle zu erarbeiten und zu bewerten. Die Ergebnisse bringen wir in die Entwicklung unserer Lösungen ein, um unseren Kunden auch in Zukunft praxisnahe bedarfsorientierte Software an die Hand geben zu können.

Weitere Informationen und Thesenpapier: [www.digitale-energiewelt.de]

[Pressemitteilung]

 

 


Ansprechpartner
Michael Untiet
Michael Untiet
+49 441 93602-200