Spezialitäten

Regenwassergebühr

Die Einführung einer getrennten Niederschlagswassergebühr stellt für entwässerungspflichtige Kommunen häufig eine große Herausforderung dar. Um dem Gebot der Gebührengerechtigkeit gerecht zu werden, ist es oftmals nicht ausreichend, eine pauschale Veranlagung auf Grundlage von vorliegenden ALK-Daten allein zugrunde zu legen.

Grundsätzlich bieten sich hier mehrere gangbare Wege an. Neben einer detaillierten Bestandsaufnahme in ausgesuchten Entwässerungsgebieten vor Ort kann eine zeitnahe Befliegung und Auswertung der so erhobenen Luftbilder sinnvoll sein. KISTERS hat sich für eine solche Aufgabenstellung bei den Wuppertaler Stadtwerken für die komplette Abwicklung einer solchen Maßnahme qualifiziert.

Angeboten werden neben der Auswertung der Luftbilddaten, der GIS-gestützten Flächenverschneidung, einer Anbindung an vorhandene Kundendatenbanken,

  • die komplette Kommunikation mit den Grundstückseigentümern samt Erstellung der Erhebungsbögen,
  • die Überprüfung der Rückmeldungen und Einarbeiten in den Datenbestand,
  • die Erstellung eines Dokumentenmanagementsystems bis hin zur Installation der so erarbeiteten Datenbank in die vorhandene Softwareumgebung des Auftraggebers, so dass dieser in die Lage versetzt wird, die später anfallenden routinemäßigen Ergänzungsarbeiten selbstständig durchzuführen.
Ansprechpartner
Marc Hoffmann
Marc Hoffmann
+49 2408 9385-144