Wasserwirtschaft

Pegelanalyse

Das reine Abfragen von Messgeräten ist nicht alles. Auch mit moderner Technik existiert eine Fülle von Fehlermöglichkeiten. Mit Hilfe von WISKI werden Pegeldaten auf die Konsistenz Ihrer Schlüsselkurven untersucht und geeignete Fehlerkorrekturverfahren angewandt. Beispielsweise durch den Einsatz des ETA-Verfahrens können jahreszeitlich bedingte Änderungen des Abflussverhaltens berücksichtigt werden. Langjährige Trendanalysen helfen, Veränderungen der Gewässerstruktur etwa durch Bergsenkungen zu kompensieren.

KISTERS macht aus Zahlen Aussagen.

Anhand des Abgleichs von benachbarten Pegeln wird für ganze Gewässerabschnitte eine Schar von Schlüsselkurven erarbeitet, welche aus den erhobenen Wasserständen belastbare Abflussdaten erzeugt. Dabei hilft der Schlüsselkurveneditor SKED bei der Verifikation der Ergebnisse.

Ansprechpartner
Marc Hoffmann
Marc Hoffmann
+49 2408 9385-144