KiTSM – die KISTERS all-purpose Technologie für das Zeitreihenmanagement

In vielen technischen und wirtschaftlichen Softwaresystemen besteht die Notwendigkeit, Massendaten in Form von Zeitreihen zu akquirieren, bearbeiten und archivieren. Dabei stehen neben verschiedensten fachlichen Aspekten meist die schnelle Verarbeitung und der schnelle Datenzugriff im Vordergrund.

Das KISTERS TSM (Time Series Management) System ist der neue gemeinsame Systemkern aller KISTERS Produkte, bei denen Zeitreihen eine Rolle spielen: beim Management von Energiedaten (BelVis), hydrologischen Daten (WISKI, Hydstra) und Luftqualitätsdaten (AquisNet). Dazu kommt das in Software gegossene fachliche Spezialwissen in den jeweiligen Anwendungsbereichen.

Mit der Entwicklung des TSM Systems ist es KISTERS gelungen, unsere in über 25 Jahren in den verschiedenen Anwendungsbereichen aufgebaute Kompetenz im Zeitreihenmanagement auch softwaretechnisch in einer zentralen Komponente zu bündeln.

Was ist eine Zeitreihe?

Eine Zeitreihe ist eine zeitbezogene Folge von Datenpunkten. Einzelne oder mehrere Zahlenwerte werden nicht kontinuierlich, sondern in regelmäßigen oder unregelmäßigen zeitlichen Abständen abgerufen, übernommen, plausibilisiert, abgespeichert und für weitere Bearbeitungen verfügbar gehalten. Zeitreihen spiegeln Zustände, sie sind Grundlage für technische und wirtschaftliche Prozesse, Prognosen und Entscheidungen.

Technologie für das Zeitreihenmanagement

Allen Applikationen, die in der Hauptsache der Akquisition, Verwaltung, Bearbeitung und Archivierung von Zeitreihen dienen, ist eine Liste von besonderen Anforderungen an das Zeitreihenmanagement gemeinsam, die durch die verwendete Softwarearchitektur und -technologie erfüllt werden müssen. Dazu gehören

  • Massendatenfähigkeit
  • Skalierbarkeit
  • Modularisierbarkeit
  • Flexibilität gegenüber verschiedensten Fachthemen
  • hoher Automatisierungsgrad
  • Zuverlässigkeit
  • Sicherheit
  • Integrationsfähigkeit
  • weitgehende Plattformunabhängigkeit

Das KISTERS TSM System, das als gemeinsames Kernmodul aller Produkte mit Zeitreihenbezug dient, deckt alle diese Anforderungen ab und gewährleistet darüber hinaus, dass die besonderen Anforderungen der jeweiligen Applikation hinsichtlich Systemleistung, Zeitreihenmodellen, Verarbeitungsmodellen, Schnittstellen etc. ausschließlich durch Konfigurationsmaßnahmen, also ohne die Entwicklung von spezifischen Softwarevarianten, erfüllt werden.

Die Produktarchitektur mit KiTSM in der Anwendungsschicht
Ansprechpartner
Heinz-Josef Schlebusch<br/>Dr.
Heinz-Josef Schlebusch
Dr.
+49 2408 9385 -0