Ingenieurwesen

Statistik, Analyse, Auswertung

Geographische Informationssysteme sind heute aus dem realen Arbeitsalltag wasserwirtschaftlicher Fachleute und Ingenieure nicht mehr wegzudenken.Viele aktuelle Fragestellungen und Anwendungsfälle sind z. B. für Kanal­netz-Betreiber ohne ein solches Hilfsmittel gar nicht mehr zu bearbeiten.

Mittlerweile ist auch bekannt: Nur die Anschaffung einer Software reicht oft nicht aus. Viele Teilschritte spielen bei der Erarbeitung eines Fachinformationssystems für das Datenmanagement eine zusätzliche Rolle:

  • Analyse von vorhandenen Altdaten
  • Pflichtenhefte für Datenbanksoftware
  • Digitalisierung und Vermessung
  • Zusammenführung der Daten
  • Aufsetzen des Systems
  • Anpassung an die Betreiber-Umgebung

Wasserwirtschaftliche Informationssysteme wie WISKI umfassen alle diese Bereiche zur Erfassung und Verarbeitung hydrologischer Daten. WISKI ermöglicht die Verwaltung, Bearbeitung und Speicherung hydrologischer Daten aus einer einzigen Anwendung heraus und stellt so eine optimale Lösung für alle hydrologischen Arbeitsfelder und Aufgaben dar. 

Ansprechpartner
Dirk Schwanenberg
Dirk Schwanenberg